Einsatzleitwagen ELW 1

Einsatzleitwagen ELW 1

Der ELW 1 ist das erste Fahrzeug, dass in den Einsatz geht. Es dient dem Einsatzleiter als Transportfahrzeug. Durch seine Bauweise ist es wesentlich schneller, als die anderen Fahrzeuge, wodurch der Einsatzleiter mehr Zeit hat, die Lage zu erkunden. Dadurch kann er die nachfolgenden Einheiten besser positionieren und koordinieren.
Gleichzeitig kann der ELW als Mannschafts-Transport-Wagen dienen, um noch mehr Einsatzkräfte an die Einsatzstelle zu bringen, wenn noch Reserven im Gerätehaus vorhanden sind.

Durch seine sehr gute Kommunikationsausstattung dient er außerdem bei größeren Schadenslagen als Fahrzeug der Führungsgruppe. Die Führungsgruppe unterstützt den Einsatzleiter, in dem sie den Überblick über die Einsatzstelle hat, den gesamten Funkverkehr zur Leitstelle und zu den anderen Fahrzeugen abwickelt und so dem Einsatzleiter den Rücken freihält.

Ebenfalls ist im ELW eine Wärmebildkamera verlastet. Diese hilft, Glutnester zu lokalisieren und hohe Temperaturen darzustellen, damit eine weitere Brandentwicklung auszuschließen ist.
Technische Daten:
Funkrufname: Florian Gosheim 11
Fahrgestell: Mercedes-Benz 313 CDI Sprinter
Aus-/Aufbau: Schmitz Feuerwehr- und Umwelttechnik
Baujahr: 2002
Hubraum:  2.148 cm3
Leistung: 129 PS
Ausstattung:

  • Funktisch mit zwei 4m-Geräten und einem 2m-Gerät (fest eingebaut)
  • Mobiltelefon
  • Mobilfax
  • Laptop mit Gefahrgutsoftware, topografischen Karten, etc.
  • Mastantenne mit 6m Höhe
  • Allwettermarkise
  • Digitalkamera
  • Fernglas
  • diverse Prüfmittel und -röhrchen zur Gefahrgutmessung
  • wichtige Einsatzunterlagen (Alarmpläne, Telefonliste, Einsatzchecklisten)
  • Flip-Chart
  • Auer „HotSpotter“ Wärmemessgerät
  • Besprechungsanlage für Durchsagen nach außen
  • Ex-Messgerät
  • Wärmebildkamera

Schreibe einen Kommentar