Generalversammlung

Die Feuerwehr Gosheim ist schlagkräftig. Bei der Versammlung wurden Mitglieder geehrt und befördert (von links, erste Reihe): Alina Bühler, Lars Pieper, Michaela Haak-Hermle und Daniel Nann. Kommandant Joachim Weber (hintere Reihe), Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzender Ernst Heinemann, Stephan Kammerloher, Sven Berger, Hubert Nann, Bürgermeister André Kielack, Timo Müller und Karsten Stockhammer. Foto: Angela Hermle

Am Freitag den 25.09.2020 wurde unser Kommandant Joachim Weber für weitere fünf Jahre gewählt und startet nun in seine sechste Amtszeit. Als stellvertretender Kommandant steht ihm Daniel Siedler zur Seite. Florian Klemm hat sich für keine weitere Amtszeit als stellvertretender Kommandant nach über 15 Jahren entschieden. Wir danken Ihm für sein Engagement und freuen uns er weiterhin in unseren Reihen bleibt.

Die Freiwillige Feuerwehr Gosheim besteht zum 1. Januar 2020 aus 42 Mitgliedern der Einsatzabteilung, darunter befinden sich fünf Frauen. Am Anfang des Kommandantenberichtes führt Joachim Weber aus „Der Verwaltungsaufwand wird immer größer…. Ich bin gespannt wie lange dies noch im Ehrenamt durchgeführt werden kann.“

Im vergangenen Jahr wurden wir 54-mal alarmiert, unsere größeren Einsätze waren dabei der Brand  einer metallverarbeitenden Fabrik in Deilingen, sowie ein Gasaustritt durch Baggerarbeiten in Gosheim. Im Zusammenhang mit verschiedenen Wettersituationen gab es mehrere Einsätze wie z.B. Baum auf Fahrbahn oder Flächenbrände, die durch Trockenheit ausgelöst wurden. Auf solche Einsätze werden wir uns in Zukunft vermutlich vermehrt einstellen müssen.

Vorbildlich zeigten sich Bertram Bühler, Florian Reizner, Patrick Reizner und Heinz Samp. Diese fehlten bei keiner Probe. Durch allgemeine Übungen einschließlich den Einsatzstunden leisteten wir über 4000 Stunden, was durchschnittlich knapp 100 Stunden pro Mitglied heißt.

Am 23. Oktober soll das neue LF20 KatS in Gosheim bei uns eintreffen. Hierfür stehen schon Sonderübung auf dem Plan, um das Fahrzeug schnellst möglich zu beherrschen und in den Dienst nehmen zu können.

Michaela Haak-Hermle berichtete von unserer gutfunktionierenden Jugendfeuerwehr. Zusammen mit Holger Weiss betreut sie 14 Mitglieder bei der Jugendgruppe, sowie Daniel Nann 13 Kinder bei den Löschzwergen. Wie wichtig die Jugendarbeit ist, zeige sich darin, dass mittlerweile weit über die Hälfte der Einsatzabteilung den Dienst in der Jugendfeuerwehr begonnen hat. Leider ist es selten neue Gesichter bei der Feuerwehr begrüßen zu dürfen, die nicht schon seit der Jugend dabei sind.

Von unserer Altersabteilung berichtete Kurt Hauser von den geselligen Terminen die Unternommen wurden.

Dem Kassierer Timo Müller bescheinigte Kassenprüfer Florian Hönle eine tadellos geführte Kassenführung.

Die Entlastung erfolgte durch unseren Bürgermeister André Kielack und hat folgendes betont „Ich bin stolz auf die Feuerwehr, denn sie ist eine der schlagkräftigsten Feuerwehren im Landkreis“.

Bei den anschließenden Wahlen wurde Daniel Nann als Schriftführer sowie die Kassenprüfer Steffen Nagel und Karl Pieper neu gewählt.

Bei unserer diesjährigen Versammlung durften wir auch Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzende Ernst Heinemann begrüßen. Zusammen mit Bürgermeister André Kielack und unserem Kommandant Joachim Weber sind die Ehrungen erfolgt.

Das Feuerwehrabzeichen in Bronze für 15 Jahre erhielten Tobias Moser und Daniel Nann.

Für 20 Jahre erhielten das Ehrenzeichen in Silber vom Landkreis Tuttlingen Michaela Haak-Hermle, Steffen Nagel, Dietmar Weiß und Stephan Kammerloher.

Für 25 Jahre erhielten das Feuerwehrabzeichen in Silber Karsten Stockhammer und Timo Müller.

Für 40 Jahre FW-Dienst wurde Hubert Nann vom Landkreis Tuttlingen geehrt und gleichzeitig zum Ehrenmitglied unserer Feuerwehr ernannt.

Alina Bühler wurde zur Feuerwehrfrau, Lars Pieper zum Oberfeuerwehrmann, Sven Berger zum Hauptfeuerwehrmann und Stephan Kammerloher zum Brandmeister befördert.

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Daniel Nann

Schriftführer